l

  • Home
  • Bühnen & Co.

Wiener Kindertheater

Spielendes Lernen für alle Kinder zwischen 5 und 18 Jahren. Ob Workshop oder Schauspielkurs, Eigenproduktion oder Inszenierung  bei Intendantin Sylvia Rotter spielt jedes Kind eine Hauptrolle.

Foto: © Wiener Kindertheater

In diesem Jahr hatte das Wiener Kindertheater mit Shona Morris, Leiterin Schauspiel am Drama Center der University of London, eine besonders wertvolle und professionelle Trainerin, die  mit den Kindern im Vorfeld der Inszenierung in Workshops an Bewegung, Rhythmus, Improvisation und Szenen arbeitete. Von dieser Zusammenarbeit waren nicht nur die Kinder begeistert: I love coming to Vienna and working with the children of the Viennese Children` s Theatre, so Morris. Das Bühnenbild für den Verschwender stammt von Franz Merlicek. Die Leitung hat auch dieses Jahr Intendantin Sylvia Rotter inne.

Die Rotter-Methode ist Schule für das Leben

Gerade die verspielt-komplexe Sprache Raimunds regt junge Menschen zum Denken an und fördert die Persönlichkeitsbildung, so Sylvia Rotter Leiterin und Gründerin des Wiener Kindertheaters. Unser Forschungsprojekt Schule für das Leben zeigt in wissenschaftlichen Studien, dass Theaterspielen und kreatives Lernen die emotionale, motorische und soziale Entwicklung junger Menschen enorm fördern. Zentrales Element der Rotter-Methode ist die Improvisation. Jedes Kind kann seine Rolle selbst wählen und auch die Text durch seine eigene Wortwahl ergänzen oder abändern. Manche Kinder spielen so im Laufe der Vorstellungen bis zu 7 verschiedene Rollen.

Weltliteratur für Groß und Klein

Seit 1994 spielt das Wiener Kindertheater Werke der Weltliteratur. Ausschließlich Kinder stehen auf der Bühne und interpretieren die Klassiker in ihrer ganz eigenen Art und agieren dabei so professionell wie ihre älteren Kollegen. Sie zaubern aus ihnen durch ihren erfrischend geradlinigen und natürlichen Zugang einzigartige Theatermomente, die auch ein erwachsenes Publikum nicht so schnell vergisst. Mit dem humorvollen und vielschichtigen Schauspiel Der Verschwender von Ferdinand Raimund aus dem Jahr 1833, wurde in diesem Jahr ein hoch aktuelles Thema gewählt.

Ort: Studio Molière, Liechtensteinstr. 37, 1090 Wien

Tickets: gibt es bei allen Filialen der Erste Bank, Ö-Tickets und beim Wiener Kindertheater unter 0664/424 86 88.

Das Wiener Kindertheater

Sylvia Rotter hat 1994 das Wiener Kindertheater gegründet, um Kindern und Jugendlichen einen kreativen Zugang zur Weltliteratur zu ermöglichen und ihnen auf spielerischem Weg die magische Welt des Theaters und der Sprache näher zu bringen. Das Wiener Kindertheater bietet Kindern und Jugendlichen dadurch eine Alternative zu künstlichen Unterhaltungsparadiesen.

Die Rotter Methode

Basis des Wiener Kindertheaters ist die Rotter Methode, deren Erfolg durch mehrere Studien bestätigt wurde. Durch eine besondere Mischung aus Spielen, Sprachübungen, Improvisation, Rhythmus und Tanz wird versucht, Kinder und Jugendliche für Weltliteratur zu begeistern und zu kreativen und begeisterungsfähigen Menschen zu machen.

Schule für das Leben

Die Bildungsinitiative Schule für das Leben, ist ebenfalls ein Projekt von Sylvia Rotter. Das Ziel der Initiative ist, die Auswirkungen der Theaterarbeit mit Kindern wissenschaftlich zu überprüfen und somit Lehrerinnen und Lehrer zu überzeugen, dass Theater tatsächlich wirkt und eine Integration von kreativem Lernen für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen enorm wichtig ist. In Kooperation mit Universitäten hat die Bildungsinitiative des Wiener Kindertheaters bereits zwei spannende Studien durchgeführt, die sensationelle Ergebnisse u.a. in der Hirnforschung gezeigt haben. Für mehr Informationen siehe auch www.kindertheater.com

Das Wiener Kindertheater
Taborstraße 11b/26c
Telefon: + 43 1/ 214 46 25
Fax + 43 1/218 14 38
info@kindertheater.com
www.kindertehater.com

Freizeit & Unternehmungen Kinder in WienFreizeittipps Kinder in SalzburgFreizeittipps Kinder in LinzFreizeit & Unternehmungen Kinder in InnsbruckFreizeittipps Kinder in KlagenfurtFreizeit & Unternehmungen Kinder in Graz