l

Tipps zur kreativen Feriengestaltung

Kinder sinnvoll und individuell beschäftigen


Bis zu den Sommerferien ist es nicht mehr weit und die Vorfreude beim Nachwuchs auf die bevorstehende Freizeit groß. Viele Familien werden den diesjährigen Urlaub zuhause verbringen und machen sich bereits jetzt Gedanken über das Ferienprogramm. Frühzeitige Vorbereitung ist generell ratsam, um Stress vorzubeugen und die gemeinsame Zeit stattdessen möglichst entspannt genießen zu können. Die hier arrangierte Übersicht enthält zahlreiche Anregungen für individuelle Ausflüge und kreative Betätigungen.

Ausflugstipp: Sommerrodelbahnen

Für aktive Familien könnte ein Tagesausflug zur Sommerrodelbahn genau das Richtige sein. Bei den rasanten Abfahrten können sich Groß und Klein vergnügen und jede Menge Spaß miteinander haben. Vielerorts halten sich zudem die Preise in Grenzen, wodurch die Haushaltskasse geschont wird. Insgesamt verspricht ein Aufenthalt bei Sommerrodelbahnen ein willkommenes Kontrastprogramm zum Alltag. Neben den actiongeladenen Fahrten, laden die atemberaubenden Naturlandschaften zu anschließenden Wanderungen oder gemütlichen Spaziergängen ein. Auf der Internetseite rund ums Rodeln, können Sie sich umfassend über die Sommerrodelbahnen in Österreich informieren und für Ihren Bedarf geeignete Standorte auswählen. Sollte das Wetter nicht ideal sein, muss der Ausflug übrigens nicht zwingend abgesagt werden. Die Rodelbahn Alpine Coaster EIBL Jet Türnitz fährt auch bei Regen und ist so konstruiert, dass niemand nass wird.

Basteln leichtgemacht

Viele Kinder basteln gerne und freuen sich darüber, wenn sich die Eltern in den Ferien Zeit nehmen, um gemeinsam kreativ zu sein. Die Auswahl an Bastelmöglichkeiten ist grenzenlos. Ein Beispiel sind kreative Upcycling-Ideen. Dieser Trend zeichnet sich seit einigen Jahren ab und erfreut viele Familien aufgrund der geringen Kosten. Dabei werden mit Gegenständen, die ansonsten im Müll landen würden, wie Verpackungsmaterialien oder unbrauchbare CDs kreative Bastelsachen realisiert. Das Spektrum reicht vom selbst gebauten Tischkicker aus Kartons über DIY-Mobiles aus Holz bis hin zu lustigen Figuren aus Klopapier-Rollen. Im Video wird eine Bastelidee im Rahmen des Upcyclings präsentiert, die sich mit Kindern wunderbar umsetzen lässt:


Auch Küchenrollen, Marmeladen-Gläser, Geschenkpapierreste und viele anderen Dinge aus dem Haushalt, werden mit etwas Fantasie in tolle Bastelsachen verwandelt. In unserem Beitrag über "Kreative Recycling-Bastelideen" erhalten Sie weitere Inspirationen zum Thema. Es ist dabei sinnvoll die Kinder in die Auswahl einzubeziehen, da der Nachwuchs oft überaus erfinderisch ist und in unscheinbaren Objekten originelles Potenzial entdeckt.

Gleichzeitig bringt farbenfrohes Bastelpapier eine Vielzahl an Bastelvarianten mit sich. Im Internet lassen sich viele Schritt-für-Schritt-Anleitungen kostenlos herunterladen. Nicht selten sind die Muster für die erforderlichen Formen bereits enthalten, sodass diese nur noch ausgedruckt, ausgeschnitten, auf Bastelpapier übertragen und nochmals ausgeschnitten werden müssen, um sie anschließend zum Basteln zu verwenden. Wer sich Zeit und Aufwand sparen möchte, kann bei der Internet Onlineshop AG farbiges Kopierpapier kaufen, um die Muster direkt bunt auszudrucken. Die Übertragung der Vorlagen auf Bastelpapier wird somit unnötig, wodurch ein kompletter Arbeitsschritt entfällt. Da das Papier in unterschiedlichen Stärken verfügbar ist, müssen in Sachen Stabilität keine Abstriche gemacht werden. Prüfen Sie aber, ob der entsprechende Drucker für stärkeres Papier konzipiert ist. Einige Geräte haben Probleme damit.



Das Institut für Soziale Kompetenz hat online eine vielfältige Auswahl an Basteltipps zusammengestellt, welche die Suche nach der idealen Anleitung erleichtern.

Kurse besuchen

Ergänzend zum Basteln zuhause könnte der Besuch von organisierten Kursen interessant sein. Egal ob Töpferkurs, Garten-AG oder Zeichen-Kurse, das Angebot ist regional extrem facettenreich und hält für alle Interessen etwas Passendes bereit. Für kleine Abenteurer könnte ein Kinderkurs am See die optimale Wahl sein. Im offiziellen Tourismus-Portal von Österreich finden Sie nähere Hinweise über mögliche Segelkurse am Attersee, Sportcamps am Wörthersee und vieles mehr.

Kochen und Backen

Im Alltag kommen einige Familien aus Zeitmangel nicht dazu ausgewählte Rezepte auszuprobieren. Die Ferien sind die perfekte Gelegenheit, um mit dem Nachwuchs in aller Ruhe zu kochen und zu backen. Egal ob Mädchen oder Jungen: Viele Kinder lieben es mit Mama und Papa in der Küche tätig zu werden und aktiv mitzuhelfen. Auch diese Art der Beschäftigung kann je nach Aufwand ganze Tage füllen und für jede Menge Abwechslung garantieren.



Noch mehr Anregungen für ein unterhaltsames Ferienprogramm:

Tag im Wald

Anfassen, Riechen und Sehen, was Wälder zu bieten haben. Zur lehrreichen Gestaltung des Ausflugs könnten Eltern vorab Info-Materialien über Waldbewohner und Pflanzen auswählen.

Lama-Trekking

In manchen Regionen können Kinder und Erwachsene mit Lamas Wanderungen durch die Natur unternehmen und so eines der ersten Haustiere der Menschheit näher kennenlernen.

Brettspiele mit Freunden

Werden Nachbarskinder, Klassenkameraden und Co. rechtzeitig informiert, könnten Spieletage organisiert werden.

Zoobesuche

Egal ob Tierwelt Herberstein, Raritätenzoo Ebbs, Alpenzoo Innsbruck oder andere Zoos: Es finden sich in Österreich diverse Tierparks, um mit Kindern ereignisreiche Stunden zu erleben.

Baden

An heißen Tagen bringen Seen oder Schwimmbäder die nötige Abkühlung und der Nachwuchs kann unter Aufsicht nach Herzenslust Planschen.

Kletterparks

Sie versprechen Abenteuer pur und sind immer einen Besuch wert.



Tipps zur Organisation

Generell ist es empfehlenswert für die bevorstehenden Ferien zumindest einen groben Plan für Ausflüge aufzustellen. Dabei ist es wichtig, dass sich die Familie zwischen körperlich anstrengenden Aktivitäten mindestens einen Tag erholen und faulenzen kann. Ansonsten avanciert der Urlaub schnell zum Marathon und das wäre weniger erfreulich. Um zu gewährleisten, dass Ausflüge tatsächlich stattfinden, sollten sich Eltern rechtzeitig über Öffnungszeiten und mögliche Reservierungsvoraussetzungen informieren. Darüber hinaus müssen die Wünsche und Vorlieben aller Familienmitglieder in die Organisation einbezogen werden, damit sich niemand benachteiligt fühlt.



Quellen-Information der Bilder:
Huskyherz (Rodelbahn), Lebemaja (Töpfern), Kinder backen: pixabay.com © 1103997 (Backen) - Pixabay.com (CCO Public Domain)  

Freizeit & Unternehmungen Kinder in WienFreizeittipps Kinder in SalzburgFreizeittipps Kinder in LinzFreizeit & Unternehmungen Kinder in InnsbruckFreizeittipps Kinder in KlagenfurtFreizeit & Unternehmungen Kinder in Graz